Vereinsmeisterschaft und Sommerfest 2018 am 11. August

Am Samstag, den 11. August war es wieder soweit: zwei traditionelle Ereignisse der Feldbogenschützen dominierten das Wochenende. Zum einen unsere Vereinsmeisterschaft, zum anderen das nicht minder beliebte Sommerfest inklusive der einen oder anderen Überraschung. Doch der Reihe nach.

Zunächst starteten bei sonnigem und warmem Wetter (Petrus meine es gut mit uns) eine Handvoll gut gelaunter und hoch motivierte Dreier- und Vierergruppen in den Wald, um unseren Landesmeisterschafts-Parcours auszutesten und im fairen Wettkampf die eigenen Schießleistungen mit der der anderen zu vergleichen. Besonders erfreulich war dabei, dass sowohl Neulinge als auch alte Hasen an der Meisterschaft teilnahmen.

Als besonderes Schmankerl wurde der Parcours zudem um zwei Handicaps erweitert, welche sowohl Spaß brachten als auch Geschick erforderten: einen Parabelschuss mit dem Flu Flu in eine Tonne (auf Stand 1) sowie einen Schuss auf eine hängende Schaumstoffröhre mit zahlreichen handtellergroßen Zielmarkierungen auf Stand 24. Und da beide Ziele maximal je 30 Punkte brachten, waren entsprechende "Nullrunden" schon ein wenig schmerzhaft. Am Ende war jedoch jeder mit sich und seiner Leistung zufrieden und so verlief die Siegerehrung am Vereinsheim dementsprechend fröhlich. Hier geht es zu den Bildern des Tages.

Gutgelaunt wurde dann gegrillt und geschmaust, bevor Silke Silldorf in einem feierlichen Akt für ihre langjährige, engagierte Tätigkeit als Kassenwart gedankt wurde. Das Amt bekleidete sie seit Vereinsgründung, musste es zu Beginn des Jahres jedoch aus persönlichen Gründen niederlegen. Damit ist Silke das bisher langjährigste Mitglied des Vereinsvorstandes. Darum an dieser Stelle noch einmal eine herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit vom gesamten Vorstand sowie im Namen aller Vereinsmitglieder.

Eine kleine Überraschung hielt Dirk Forster dann noch für alle Anwesenden bereit: neben der Verlosung einiger Heft der aktuellen Ausgabe von '3D-Bogensport' (mit dem Parcoursbericht) kündigte er an, dass Karin und Dietmar Vorderegger auch im nächsten Jahr wieder nach Kassel kommen werden. Und diesmal sogar für vier Tage, da sie nicht nur ein- sondern zwei Seminare durchführen werden. Doch darüber mehr an späterer Stelle.

Der Tag endete mit der üblichen Versteigerung von ausgemusterten 3D-Tieren, sodass sich sowohl der Verein über ein paar zusätzliche Euros in der Kasse als auch das eine oder andere Mitglied über neue Ziele im heimischen Garten freuen konnte.


Vereinsmeisterschaft 2017 am 14. Mai

Diese Jahr trafen sich 24 Mitglieder um sich bei der Vereinsmeisterschaft zu messen. Teils durch den Termin (Muttertag), aber auch durch die Regengüsse am Vortag bedingt, war die Teilnehmerzahl sehr überschaubar.

Wie schon im letzten Jahr, wurde die Vereinsmeisterschaft als 2-Pfeil-Runde, dieses Jahr mit 24 Zielen, gem. den WA 3D Regeln (ohne Finale) geschossen.

Nach den morgentlichen Regengüssen konnten wir einen herrlichen Tag, bei lauen Temperaturen und Sonnenschein, genießen.  Nach Schießende wurde das Feuer zum Grillen angeheizt, so das der Tag dann nach Bekanntgabe der Ergebnisse gemütlich ausklingen konnte.


Vereinsmeisterschaft 2016 am 22. Mai

 

Am Sonntag, 22.05.2016 stand wieder unsere interne Vereinsmeisterschaft an. Leider trafen sich nur 36 von derzeit 177 Mitglieder, um sich in den verschiedenen Bogenklassen zu messen.

Geschossen wurde eine 2-Pfeil-Runde ohne Finale gemäß den Regeln der WA (FITA)-3-D. Im Anschluss an die Begrüßung und „Regelkunde“ durch unseren Vorsitzenden Erich Manske wurden die Startpositionen eingenommen, so dass pünktlich um 10 Uhr angeschossen werden konnte. Bei schönem, aber nicht zu warmem Wetter, ging es je nach Gruppe mehr oder weniger zügig voran. Die Entfernungen zu den Zielen waren zwar weit geringer, als wir es von den Pflöcken unseres Parcours gewohnt sind, entsprach aber den WA-Regeln. Außerdem sollten dadurch auch schwächere Schützen ein Erfolgserlebnis haben, was sich jedoch als Trugschluss herausstellen sollte. Die kurzen Entfernungen waren bei weitem nicht einfacher zu treffen, als weiter entfernte Ziele.

Nach dem Schießende gegen 14:30 Uhr saßen wir beim Grillen und Trinken noch gemütlich zusammen und Thorsten konnte bei einer Versteigerung von ausgemusterten Tieren die Vereinskasse aufbessern. Wünschenswert für die folgenden Jahre wäre aus Sicht des Vereinsvorstandes eine zahlreichere Teilnahme an dem vereinsinternen Wettbewerb. Zum einen weil die damit verbundene Arbeit entsprechend honoriert wird und zum anderen, weil auch unerfahrene und/oder neue Mitglieder Turniererfahrungen sammeln können. Bei einer solchen Gelegenheit bekommt man auch – wenn man will – hilfreiche Tipps von erfahreneren Vereinsmitgliedern. Also, traut euch!

Mit sportlichen Grüßen bis zum nächsten Jahr
Berthold Lins

Folgende Sieger

  • Langbogen Damen:                       Bianca Ursprung
  • Trad. Recurve weibl. Jugend:         Franziska Halbig
  • Trad. Recurve Damen:                    Erika Kaiser

wurden ermittelt:

  • Langbogen männl. Jugend:           Leon Schroth
  • Langbogen Herren:                       Thorsten Breitenstein
  • Trad. Recurve männl. Schüler:        Mika Burkhardt 
  • Trad. Recurve männl. Jugend:        Silas Strathmann
  • Trad. Recurve Herren:                    Rüdiger Uthschinski