1. Deutsche Meisterschaft Bogenschießen 3D des DSB am 16. + 17.09.2017 in Hinzweiler

Nach langen und zähen Diskussionen innerhalb des DSB konnte am 16. und 17. September 2017 zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft in 3D Parcours ausgetragen werden. Veranstaltungsort war Hinzweiler in der Pfalz. 192 Bogenschützen hatten sich zuvor über die Landesmeisterschaften für die Teilnahme qualifiziert. Ab morgens um 7 Uhr herrschte reger Betrieb auf dem Gelände der Schützengilde Königsberg Hinzweiler 1956 e.V.. Die Materialkontrolle und die Ausgabe der Startnummern lief problemlos. Das Einschießen hingegen war nicht so einfach. Wenn fast 200 Schützen auf ca. 40 Meter nebeneinander gedrängt auf 10 Scheiben schießen, dann wird’s eng. Doch das konnte die Stimmung nicht trüben. Nach einer kurzen Ansprache setzte sich der ganze Tross in Bewegung und 32 sechser Gruppen verteilten sich auf 24 Stationen. Um 10 Uhr ging es los. Der Parcours war schon allein durch die Topografie recht anspruchsvoll. Sehr viele Höhenmeter mussten nicht nur zu Fuß bewältigt werden. Auch die Pfeile legte so manche Höhenmeter zurück. Beindrucken waren z.B. lange Schüsse vom Waldrand aus steil bergauf in den schattigen Wald hinein auf Ziele, die sich farblich kaum vom Untergrund unterscheiden ließen. An Zielen war alles dabei: kleine Igel, große Hasen, zierliche Leoparden, schlaue Füchse, scheue Rehe, borstige Wildschweine, flache Krokodile und großgewachsene Hirsche. Der Parcours war abwechslungsreich und mit Liebe zum Detail gestellt. Das Wetter spielte auch mit. Zwar waren morgens Mützen und Fließjacken oft gesehen Kleidungsstücke. Aber gegen Nachmittag konnte auf T-Shirt umgesattelt werden. Um ca. 15 Uhr war der erste Wettkampftag vorbei. Im Vereinshaus konnte bei Frischgegrilltem und Bier gefachsimpelt werden. Am Abend hatte man in den umliegenden Lokalen und Hotels den Eindruck einer Bogenschützen-Invasion. Hotelzimmer waren im Umkreis von 20 Kilometer nahezu ausgebucht und wer beim Essen in einem Restaurant in den umliegenden Orten nichts mit Ablass, Shelf, Nocke oder Auszug anfangen konnte, fühlte sich wahrscheinlich ziemliche einsam.

Der zweite Tag begann wie der erste, nur ohne Materialkontrolle. Die Gruppen wurde diesmal nach Punktestand neu sortiert. Das Einschießen war gefühlt noch voller, als am ersten Tag. Die Ziele war umgepflockt worden. Viele schon am ersten Tag weite Entfernungen wurde noch weiter. Manche Ziele konnten nun von einer ganz anderen Seite beschossen werden. Man merkte den Wettkämpfern an, dass es nun um die Platzierungen ging. Da wurde auch mal verhalten gejubelt, wenn der Pfeil eines Konkurrenten Dreck aufwühlte, anstatt im Kill zu landen. Gegen Mittag zog ein kleiner Regenschauer über die Schützen hinweg und sorge für hektisches Geraschel mit Tüten zum Schutz der Federn an den Pfeilen. Um ca. 16 Uhr waren die Schießzettel abgegeben. Es folgte das Warten auf die Auswertung und die Benennung der ersten offiziellen Deutschen Meister im 3D Parcours des DSB. Insgesamt ein gelungener Auftakt.

Ausschreibung, Limitzahlen,Ergebnisse, etc.


Deutsche Meisterschaft des DBSV 3D 2017

Am 12. und 13. August 2017 wurden in Volkmarshausen auf dem Gelände der Shadow-Hunters die Deutschen Meisterschaften des DBSV 1959 e. V. ausgetragen.

Leon Schroth und Achim Reitze nahmen von unserem Verein daran teil und konnten gute Ergebnisse erziehlen. Leonsetzte sich zum dritten Mal in Folge gegen seine Konkurrenz durch und wurde Deutscher Meister in der Klasse U17 männlich Langbogen. Achim Reitze, belegte in der Klasse Herren Ü 45 Jagdbogen den achtbaren 9. Platz.

Ergebnisse

Ausschreibung

 


Landesmeisterschaft 2017 WA 3D des Hess. Schützenverbandes am 23.07.2017

..................................................................................................................................................................................................mehr Fotos gibt es hier

Am 23.07.2017 fand auf dem Parcours unseres Vereins die 1. Landesmeisterschaft im 3D Bogensport statt. Vorweg genommen: nicht nur das Wetter war erstklassig.

Sowohl die Anmeldung der SchützenInnen, die Bogenkontrolle durch die 5 Wettkampfrichter und die Begrüßung der Teilnehmer zu Beginn sowie das gemütliche Beisammensein und die Siegerehrung fanden im und am neuen Vereinshaus am alten Sportplatz in Helsa statt. Dazu haben etliche fleißige Hände aus den Reihen der Mitglieder in den letzten Wochen ein wahres Schmuckstück in dem neuen Vereinshaus entstehen lassen. Dazu auch von meiner Seite ein herzliches „Danke schön“ an alle Helfer für das tolle Ergebnis. Hier wird das Feiern und gemütliche Beisammensein demnächst sicherlich Spaß machen.

Am Samstag und auch schon einige Tage zuvor trafen sich einige Mitglieder zu diversen Vorbereitungen der Landesmeisterschaft. So wurde u. a. der alte Sportplatz zum Teil gemäht, abtrasiert und als Einschießwiese hergerichtet. Die Küche, die gleichzeitig auch als Verkaufsraum für die vielen Leckereien diente, wurde eingerichtet und mit Vorräten aufgefüllt. Die Toiletten für Damen und Herren sowie die Wettkampfrichterzimmer mussten auch entsprechend hergerichtet werden. Und letztendlich wurde der Außenbereich mit Bierzeltgarnituren, einem Grillpavillion, Bogenständern und einem Siegerpodest vor dem Vereinslogo an der Hauswand vorbereitet. An den Anglerteichen wurde eine Verpflegungsstation eingerichtet. Sogar ein Shuttle-Bus für 20 Personen wurde organisiert, so dass alle Beteiligten recht schnell und ohne vorherige Belastung vom Vereinshaus zum Parcours kamen. Ach ja, natürlich musste auch der Parcours selbst vorbereitet und mit den Wettkampfrichtern abgeschritten werden.

Der Vereinsvorstand und alle Helfer haben sich wirklich Mühe gemacht eine vollends gelungene Landesmeisterschaft auf die Beine zu stellen. Viel Lob gab es schließlich auch am Ende von den anwesenden Verantwortlichen des Hessischen Schützenverbandes, verbunden mit der erwartungsfrohen Hoffnung, dass wir auch in den nächsten beiden Jahren eine so tolle Veranstaltung auf die Beine stellen werden.

einige der teilnehmenden Vereine

Nun zur Meisterschaft an sich. Nach der Gruppeneinteilung und -einweisung an der Anglerhütte machten sich 69 anwesende Teilnehmer (angemeldet waren 77) auf zu ihren Startplätzen. Um 10:30 Uhr konnte dann mit dem Wettkampf begonnen werden. Bei wolkigem, nicht zu warmem aber trockenem Wetter, wurden die SchützenInnen durchaus wieder mit teilweise anspruchsvollen Schüssen gefordert. Bei einer Pause an der eingerichteten Verpflegungsstation konnte man sich bei (starkem) Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen wieder stärken und auffrischen. Aber nicht jedem Teilnehmer tat ergebnismäßig eine solche Pause gut, wie man aus diversen Gesprächen im Nachhinein hören konnte.

Letztendlich war der Verein mit zwei Landesmeistertiteln

Klaus Grass (Instinktiv Herren Alter, 320 Pkt.)

Timo Nolle (Instinktiv Herren, 360 Pkt.)

einem Vizemeister, Achim Reitze (Instinktiv H Alt, 296 Pkt.) und vielen weiteren Plätzen sehr erfolgreich. Ergebnisse LM Bogen 3D 

Außerdem haben wir noch einen weiteren Landesmeister, Leon Schroth (Langbogen Jugend, 312 Pkt.) in unseren Reihen, der dieses Jahr jedoch noch für den SV Kaufungen starten musste.

Also, wir sehen uns, auf der nächsten Meisterschaft, einem der nächsten Turniere oder bei unserem Sommerfest am neuen Vereinshaus am Samstag, 12. August 2017.

Mit sportlichen Grüßen, Berthold Lins   


WBHC 2017 vom 20.06. - 24.06.2017 in Florenz / Chianti in Italien

Leon Schroth wurde Weltmeister WBHC 2017, young adult male longbow

"Die WBHC 2017 oder Schlimmer geht immer!"

Da die WBHC durch die mangelhafte bzw. fehlende Organisation als Frechheit gegenüber jedem teilnehmenden Schützen anzusehen ist und die Schilderung der Missstände mittlerweise 3 Seiten umfasst und wir immer noch nicht am Ende sind, haben wir beschlossen keinen Bericht über die WBHC sondern über die Möglichkeiten des Bogenschießens in der Toskana zu schreiben.

Wir hoffen auf euer Verständnis. Selbstsverständlich beantworten wir gerne weitere Fragen

Leon und Rainer Schroth

 Ergebnisse


Gaumeisterschaft 2017 WA - 3 D im Schützengau 1 - Kurhessen

Unser Verein durfte dieses Jahr  die WA – 3D Gaumeisterschaft des Hessischen Schützenverbands austragen. Diese fand am Sonntag, 21.05.2017 auf dem Parcoursgelände in Helsa statt.

Der Parcours wurde entsprechend den WA-3D Regeln neu abgesteckt, insbesondere hinsichtlich der Entfernungen zu den Zielen. Von den insgesamt 28 Zielen des Parcours konnten nur 24 Ziele in die Wertung aufgenommen werden. Dennoch war es ein anspruchsvoller Parcours, da besonders die nahen Entfernungen hier und da erhebliche Probleme bereiteten.

Insgesamt waren 55 Teilnehmer angemeldet, wovon 54 Bogenschützen und Bogenschützinnen anwesend waren. Insgesamt kamen davon 22 Personen aus den eigenen Reihen und 32 Teilnehmer aus den Vereinen von Böddiger, Arolsen, Ronshausen, Korbach, Wolfershausen, Vellmar, Oedelsheim, Krifftel, Oberurff, Rotenburg, Kaufungen und BSGW Kassel.

Ohne auf die einzelnen Ergebnisse einzugehen (siehe Ergebnisliste), kann für den Verein Feldbogen Kassel-Helsa aber ein sehr gutes Gesamtergebnis bescheinigt werden. Bis auf eine Ausnahme, konnte in allen Bogen- und Altersklassen an denen Schützen des Vereins teilnahmen der erste Platz erzielt werden.

Dieses Jahr meinte es der Wettergott mit uns auch gut. Bei angenehmen Temperaturen und vor allem trockenem Wetter wurde die Veranstaltung in diesem Jahr zu einem vollen Erfolg. Viele helfende Hände - sei es bei den Parcoursvor- und ~nacharbeiten, den Getränkeorganisatoren, den Kuchen- und Eierspendern, den Grillmeistern, Brötchenschmierern, Aufbauhelfern und Kassierern - sorgten insgesamt für eine gelungene Meisterschaft. Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben (auch wenn ich jetzt jemanden vergessen habe).

All dies lässt hoffen, dass die Landesmeisterschaft des Hessischen Schützenverbandes, die am 23.07.2017 auf unserem Parcours ausgetragen wird, ebenfalls zu einem Aushängeschild für unseren Verein wird. Insbesondere der Vorstand aber auch die Teilnehmer aus den eigenen Reihen sind sich sicher, auch dafür genügend helfende Hände zu finden.

Zuletzt bedankt sich der Verein auch bei den offiziellen Wettkampfrichtern und dem Gauschützenmeister für die Arbeit nicht nur an diesem Tag und den freundlichen Umgang miteinander.

Mit sportlichen Grüßen

Berthold Lins